Warum werde ich Vegetarier und nicht Veganer?

Ich habs verdammt nochmal versucht und bin gescheitert Veganer zu werden.

Leider wurde ich zum fiesen Fleischfresser erzogen und mein Geschmack geht nicht konform mit vielen Angeboten aus dem veganen Bereich und viele vegane Rezepte treffen auch nicht meinen Geschmack.

Allerdings habe ich meinen Konsum bei fast allen tierischen Produkten soweit eingeschränkt wie es geht ohne das ich einen Rappel bekomme. Ich finde es ja toll, das die Industrie Fleischprodukte nachbaut, aber mal unter uns Gebetsschwestern, dat iss oft echt nicht legga.

Was mir persönlich hilft, das man viele Eintöpfe auch ohne Mettwurst etc. kochen kann, man muss nur schauen das die Eiweißzufuhr nicht komplett auf der Strecke bleibt. Gut ein Hühnerfrikassee ohne Huhn wird schwierig, doch man muss es ja nicht oft essen und sollte bei der Qualität nicht sparen.

Natürlich muss ich auch gestehen, es fickt meinen Kopf, das Tiere für mich und meinen Fleischgenuss sterben müssen. Es nützt mir auch nichts das es viele Argumente gibt warum man keine tierischen Produkte zu sich nehmen sollte.

Mal unter uns, habt ihr schon einmal Hafermilch in euren Kaffee, anstatt Milch geschüttet? Ernsthaft, da fällt dir das Frühstück aus´m Gesicht.

Geriebenen Käse habe ich auch ausprobiert, dat Zeug schmilzt nicht und schmeckt wie bei Oma unterm Arm. Bitte, bitte ich würd das gerne ersetzen aber doch nicht so.

Nun ich werde meine kulinarische Reise fortsetzen und euch meine Erfahrungen mitteilen, egal ob es euch interessiert oder nicht, iss ja mein Blog, 😉

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.