MeetLobby fördert die Nachbarschaftshilfe: Gemeinschaftlich für ein besseres Miteinander

0 7 Monaten ago
MeetLobbyVon der Nachbarschaftshilfe zum städtischen Online-Netzwerk Die Vision von MeetLobby basiert auf einer innovativen Interpretation der nachbarschaftlichen Hilfe.

Die Online-Community MeetLobby, unter der Leitung von Geschäftsführer Roland Richert, verstärkt ihr Engagement in der Nachbarschaftshilfe und lädt die Gemeinschaft ein, sich aktiv zu beteiligen. Denn Nachbarschaft, so die Auffassung, stärkt das gesellschaftliche Miteinander und kann zu einem zuverlässigen Netzwerk in städtischen und ländlichen Gebieten werden.

Näher am Nächsten dank MeetLobby

Getreu dem Motto “so kannst du dich engagieren”, zieht MeetLobby alle Register beim Aufbau von starken Nachbarschaftsgemeinschaften. Obwohl es aussieht, als sei die Nachbarschaftshilfe in vielen Dorfgemeinschaften und im ländlichen Raum Alltag, so ist es in Großstädten noch immer die häufige Anonymität, die Menschen voneinander trennt. “Großstädten haftete lange der Stempel der Anonymität an,” erläutert Geschäftsführer Roland Richert.

Nachbarschaftshilfe als soziales Fundament

Das von Roland Richert initiierte Netzwerk fokussiert daher nicht nur den Austausch von kleinen Gefälligkeiten und Unterstützung im Alltag. Darüber hinaus stellt es die Bewegung dar, die andere inspiriert und dazu ermutigt, auch eigene Formen der nachbarschaftlichen Unterstützung zu initiieren. Die Idee dahinter ist simpel jedoch hoch effizient: “Nachbarschaftshilfe ist eine vom Gesetzgeber ausdrücklich erlaubte Form der gegenseitigen unentgeltlichen Unterstützung”, fügt er hinzu. Zusätzlich zu den praktischen Aspekten, betont Roland Richert auch die sozialen: “sie ist ein Gefälligkeitshandeln, ohne Vertrag, ohne Rechtsbindung und etwaigen daraus resultierenden gegenseitigen Erfüllungs- und Schadenersatzansprüchen”. Es ist eher ein spontanes, selbstloses Handeln zur Unterstützung der Gemeinschaft, ein wichtiger Schritt, um das Bild unseres Gemeinwesens zu verändern und nachbarschaftlichen Geist zu fördern. Die Aktivitäten von MeetLobby erfolgen mit dem klaren Fokus auf das Gemeinwohl und nicht auf Profit. Jedoch bietet die Plattform auch eine gute Möglichkeit für diejenigen, die ihre Fähigkeiten und Zeit anbieten möchten, um anderen zu helfen und gleichzeitig ihre sozialen Netzwerke vor Ort zu erweitern. “Du möchtest dich auch für deine Nachbarinnen und Nachbarn engagieren? Dann biete deine Hilfe ganz einfach bei MeetLobby an.” lautet daher der Appell von Roland Richert und seinem Team.

MeetLobby ist ein Netzwerk und eine Plattform, die Menschen zusammenbringt und sie inspiriert, aktiver Teil ihrer Gemeinschaft zu werden. Das Engagement und der Austausch von kleinen Gefälligkeiten stärken das Miteinander und fördern die Bildung von starken, unterstützenden Nachbarschaften. MeetLobby setzt auf Gemeinschaft statt Anonymität und zeigt, dass jeder Einzelne mit seinem Engagement einen wichtigen Beitrag für eine lebenswerte Gesellschaft leisten kann.

Schreibe einen Kommentar

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.