Gemeinsame Kontrolle am ZOB

0 5 Monaten ago
Die Teams vom KOD und der Polizei Recklinghausen ziehen BilanzDie Teams vom KOD und der Polizei Recklinghausen ziehen Bilanz

Die Teams vom KOD und der Polizei Recklinghausen ziehen Bilanz

Am Donnerstag (21. Dezember) waren die Polizei Recklinghausen und der KOD der Stadt Bottrop erneut gemeinsam im Bereich des ZOB auf Streife. Die Kontrollen des Schwerpunkteinsatzes fanden in der Zeit von 11 Uhr bis 19 Uhr statt. Sie umschlossen nicht nur den ZOB, sondern auch das nähere Umfeld und den Ehrenpark, sowie die Raser- und illegale Tuningszene. Fünf Personen erhielten Platzverweise für den ZOB und den Berliner Platz, denen sie auch nachkamen. Der KOD stellte vier Verstöße gegen die ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt Bottrop und 14 weitere im Verkehrsbereich fest. Darunter vielen Verstöße wegen des Genusses von Alkohol und Verunreinigung. In Folge mehrerer Personen- und Fahrzeugkontrollen verhängten die Polizistinnen und Polizisten 21 Ordnungswidrigkeiten / Verwarngelder für den Verkehrsbereich. Zudem wurden unter anderem Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter dem Einfluss von Drogen geschrieben. Im Weiteren stellte die Polizei wegen des Verdachts des Erlöschens der Betriebserlaubnis drei Autos sicher. Letztlich nahmen die Beamtinnen und Beamten eine Strafanzeige wegen sexueller Belästigung auf, die ihnen durch unbeteiligte Dritte mitgeteilt wurde. Ein 26-jähriger Bottroper hatte zwei junge Frauen aus Bottrop (16) und Gelsenkirchen (21) in einem Bus ans Gesäß gefasst, wodurch diese sich belästigt fühlten. Während der Sachverhaltsaufnahme stellte sich der Verdacht heraus, dass der Mann als Tatverdächtiger einer weiteren sexuellen Belästigung in Frage kommt, welche einige Tage zuvor aufgenommen wurde. Sie nahmen ihn daher mit zur Wache. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Die Kripo wird sich der Sachlage annehmen. Friederike Zurhausen, Polizeipräsidentin des Polizeipräsidiums Recklinghausen: „Ich betonte bereits mehrfach, dass wir uns nicht auf den objektiven Zahlen ausruhen werden. Die Menschen sollen sich in ihrer Stadt sicher fühlen – das ist mir wichtig! Wir bleiben daher am Ball und sind auch weiterhin täglich am ZOB Bottrop für die Bürgerinnen und Bürger im Einsatz und ansprechbar. Ebenso werden wir die gemeinsamen Kontrollen mit dem KOD der Stadt Bottrop fortführen.“

Schreibe einen Kommentar

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.