Stadtagentur übergibt Spende an VITUS e.V.

0 4 Monaten ago
Schatzmeister Theo Haggeney und Hermann Döbber, 1. Vorsitzender von VITUS, nahmen den Scheck in den Räumlichkeiten der gleichnamigen Begegnungsstätte von den Eventmanagern Andreas Geldmann und Christian Koop (von links) entgegen.Foto der Spendenübergabe © Stadt Haltern am See. Schatzmeister Theo Haggeney und Hermann Döbber, 1. Vorsitzender von VITUS, nahmen den Scheck in den Räumlichkeiten der gleichnamigen Begegnungsstätte von den Eventmanagern Andreas Geldmann und Christian Koop (von links) entgegen.

555 Euro hat die Stadtagentur dem Verein für Integration, Teilhabe und Solidarität kürzlich überreicht. Das Geld stammte sowohl von der Nikolausbaum-Aktion als auch von der Fahrradwaschstation bei den Halterner Outdoor- und Fahrradtagen (HOFT).

Schatzmeister Theo Haggeney und Hermann Döbber, 1. Vorsitzender von VITUS, nahmen den Scheck in den Räumlichkeiten der gleichnamigen Begegnungsstätte von den Eventmanagern Andreas Geldmann und Christian Koop entgegen. „Der Verein leistet hier vor Ort tolle Arbeit und hat einen wichtigen Treffpunkt geschaffen“, lobt Andreas Geldmann: „Diesen konnten wir bei unserer Hexenhäuschen-Back-Aktion in Kooperation mit Bertholds der Naturbäcker Anfang Dezember ebenfalls nutzen und sind dafür sehr dankbar.“

Die Tannenbäume, die zur Verzierung auf dem Nikolausmarkt gedient haben, hatte die Stadtagentur Mitte Dezember gegen eine Spende abgegeben. „Für uns ist das eine nachhaltige Möglichkeit, um Menschen vor Weihnachten eine Freude zu machen und Geld für den guten Zweck zu sammeln“, erläutert Christan Koop. 400 Euro kamen bei der Aktion zusammen. Die restlichen 155 Euro stammen von der Waschstation bei den Halterner Outdoor- und Fahrradtagen im Mai. Gegen eine Spende konnte Fahrrädern zu neuem Glanz verholfen werden.

Theo Haggeney und Hermann Döbber freuen sich darüber, mit ihrem Verein bedacht worden zu sein. „Für uns war sofort klar, dass wir die Stadtagentur mit ihrer Backaktion gerne unterstützen. Dass wir nun diese Spende erhalten, ist für uns nicht selbstverständlich“, sagt Theo Haggeney. Hermann Döbber hat bereits eine Idee, wie sie das Geld nutzen können: „Wir wollen damit im Frühjahr Blumen und Pflanzen für das neu gestaltete Außengelände anschaffen, um es optisch noch weiter aufzuwerten.“

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.