„Der Trafikant“ nach Robert Seethaler

0 4 Monaten ago
„Der Trafikant“: Das Westfälische Landestheater ist am Donnerstag, 15. Februar, um 19 Uhr in Meschede zu Gast. Bildnachweis: Volker Beushausen

Das Westfälische Landestheater ist am Donnerstag, 15. Februar, um 19 Uhr in Meschede zu Gast. Das Ensemble bringt auf Einladung der Kreis- und Hochschulstadt Meschede das Stück „Der Trafikant“ nach dem Roman von Robert Seethaler auf die Bühne der Stadthalle Meschede.  

Im Zentrum des Stücks steht die fiktive Geschichte des 17-jährigen Franz, der 1937 sein Heimatdort verlässt, um in Wien als Lehrling in einem Tabak- und Zeitungsgeschäft sein Glück zu suchen. Dort begegnet er dem Stammkunden Sigmund Freud. Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden. Als sich Franz zum ersten Mal verliebt, sucht er Rat bei Professor Freud. Ohnmächtig fühlen sich beide angesichts der sich dramatisch zuspitzenden politisch-gesellschaftlichen Verhältnisse.

Robert Seethaler, 1966 in Wien geboren, arbeitet viele Jahre als Schauspieler für Theater, Film und Fernsehen. Er ist ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und Drehbuchautor.

Karten für „Der Trafikant“ in einer Inszenierung von Felix Sommer können zum Preis ab 14,20 Euro bei der Tourist-Info Meschede, Le-Puy-Straße 6-8, Tel. 0291/205-350 sowie bei allen anderen RESERVIX-Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erworben werden. Das Stück ist für Zuschauerinnen und Zuschauer ab 15 Jahren geeignet. Die Aufführung wird unterstützt durch die Sparkasse Mitten im Sauerland.

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.