Gleichstellungsbeauftragte laden zum Internationalen Frauentag ein

0 3 Monaten ago

Vortrag und Diskussion zum Thema „Frauen in der Politik“ am 8. März 2024 in Bocholt

„Immer wieder gibt es Diskussionen dazu, dass Frauen bei politischen Entscheidungen weiterhin unterrepräsentiert sind“, berichtet Carina Sienert, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Borken. So habe im Jahr 2023 eine Untersuchung des „Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Nordrhein-Westfalen“ beispielsweise gezeigt, dass Männer im NRW-Landtag zu über 70 Prozent vertreten seien. Um dieses Thema näher zu beleuchten, lädt Borkens Gleichstellungsbeauftragte gemeinsam mit ihrer Bocholter Kollegin Astrid Schupp anlässlich des Internationalen Frauentags am Freitag, 8. März 2024, zu einer Veranstaltung zum Thema „Frauen in der Politik“ in die Stadtsparkasse Bocholt ein. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Zu Beginn des Abends wird Prof. Dr. Silke Ruth Laskowski einen Vortrag zum Paritätsgesetz halten. Anschließend wird sie mit der Bundestagsabgeordneten Anne König, der Landtagsabgeordneten Nina Andrieshen, Borkens Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing und den Ratsmitgliedern Monika Ludwig (Stadt Bocholt) und Nicky Eppich (Stadt Arnheim, Niederlande) über die Fragestellung „Frauen in der Politik? Und wenn ja, wie viele? Ist ein Paritätsgesetz längst überfällig?“ diskutieren.

Die Veranstalterinnen freuen sich auf eine spannende Diskussion mit Frauen und Männern. Anmeldungen zur Veranstaltung nimmt das Gleichstellungsbüro der Stadt Bocholt per E-Mail an gleichstellung@bocholt.de entgegen. Für Rückfragen steht Borkens Gleichstellungsbeauftragte Carina Sienert unter Tel. 02861/939-297 und per Email an gleichstellung@borken.de gerne zur Verfügung.

Das Projekt Internationaler Frauentrag wird durch das Interreg-Programm Deutschland-Nederland sowie seinen Programmpartnern ermöglicht und von der Europäischen Union (EU) kofinanziert.

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.