Stadt Kassel bietet Mitarbeitenden Kita-Betreuungsplätze an

0 3 Monaten ago
v.l. Janina Schreiber, Bürgermeisterin Nicole Maisch, Christine Jasperbrinkmann, Oberbürgermeister Sven Schoeller Dienstag, 5. März 2024 in der Kita Urbana, Frankfurter Straße 4-6, 34117 Kassel,

Mitarbeitende der Stadt Kassel und ihrer Eigenbetriebe können ihre Kinder in der Kita Urbana in der Frankfurter Straße betreuen lassen. Als wichtigen Baustein im Arbeitgeberportfolio hält die Stadt dort seit einigen Monaten zwölf Krippen- und 25 Kindergartenplätze vor.

„Das Angebot unterstreicht unser Engagement als familienfreundliche Arbeitgeberin und zeigt, dass wir die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden sehr ernst nehmen“, so Oberbürgermeister Sven Schoeller im Rahmen seines Besuchs in der Kita Urbana, die vom freien Träger Kleine Stromer GmbH betrieben wird. „Die unmittelbare Nähe zum Rathaus und zu weiteren Verwaltungsstandorten und die hochwertige pädagogische Betreuung mit flexiblen Öffnungszeiten erleichtern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“ Schoeller bedankte sich vor Ort bei allen, die die Umsetzung der Betriebskita möglich gemacht haben.  

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Stadt Kassel mit unserem Kita-Konzept überzeugt haben und sind dankbar über die professionelle Zusammenarbeit“, sagt Christine Jasperbrinkmann, Geschäftsleitung der Kleine Stromer GmbH. „Die Kinder fühlen sich sehr wohl bei uns und kommen jeden Tag gern in die Kita.“ 

In der Kita Urbana können sich die betreuten Kinder in der gesamten Einrichtung gruppenübergreifend bewegen. Zusätzlich zu den großzügigen Gruppenräumen gibt es ein Atelier, einen vielfältig ausgestatteten Bewegungsraum sowie eine Kinderkantine. Das Mittagessen wird täglich frisch von einem Bio-Caterer geliefert.  

„Gute Bildung von Anfang an ist der Schlüssel für eine funktionierende Stadtgesellschaft. Wenn die Kleinsten gut versorgt sind, können ihre Sorgeberechtigen mit gutem Gewissen ihrem Beruf nachgehen“, sagt Bürgermeisterin und Jugenddezernentin Nicole Maisch. „Deswegen ist der Ausbau der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege auf qualitativ hohem Niveau auch für 2024 eines unserer wichtigsten Anliegen. Das städtische Angebot für die Mitarbeitenden ist ein gutes Beispiel für die funktionierende Zusammenarbeit mit den freien Trägern in unserer Stadt.“ 

Die betrieblichen Betreuungsplätze werden über Elternbeiträge, die sich an den Beiträgen der öffentlichen Kitas in Kassel orientieren und einen Arbeitgeberzuschuss finanziert. Das Personal- und Organisationsamt der Stadt Kassel organisiert die Vergabe der Plätze und berät Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Fragen rund um das Betreuungsangebot.

Hintergrund Kita Urbana

Die Kita Urbana, die Kindern in einer Krippen- und drei Kindergartengruppen Betreuung bietet, wurde Ende 2022 geöffnet. Aufgrund erheblicher Unwetterschäden musste der Betrieb im Juni letzten Jahres jedoch eingestellt und die Kinder temporär in anderen Einrichtungen des Trägers untergebracht werden. Im Dezember konnte die Sanierung abgeschlossen und der Regelbetrieb wieder aufgenommen werden. 

Miriam Nowotný leitet die Kita Urbana und spricht von einem turbulenten Jahr: „Aber wir sind sehr dankbar, dass die Eltern so viel Verständnis für die Situation hatten und die Urbana-Kinder jetzt wieder in ihrer gewohnten Umgebung betreut werden können. In diesem Jahr werden wir weitere Kinder aufnehmen.“  

Die Kita Urbana und aktuell weitere 22 Einrichtungen in Kassel, Fuldatal und Fulda befinden sich in Trägerschaft der Kleine Stromer GmbH. Neben Kindergärten und Krippen gehören auch zwei Horte zum Träger. Die Kleine Stromer GmbH ist Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber für rund 300 Mitarbeitende in unterschiedlichen Bereichen, vorrangig im pädagogischen Bereich.

Eltern, die nicht städtische Mitarbeitende sind, sich aber für einen Platz in der Kita Urbana interessieren, können sich im Kita-Portal der Stadt Kassel unter www.kibeka.kassel.de anmelden und die Kita Urbana auswählen.

Bildquelle: ©Stadt Kassel/Andreas Fischer

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.