„Der Wolf und die 7 Geißlein“:

0 3 Monaten ago

Aufführung von Kindern für Kinder

Seit den Sommerferien haben sie geprobt und märchenhafte Kulissen gestaltet – nun ist das Stück bühnenreif: Schülerinnen und Schüler der Schule unter dem Regenbogen und des Gymnasiums der Stadt Meschede präsentieren am Samstag, 16. März, in einer Doppelvorstellung in der Stadthalle Meschede ihre Version des Märchens „Der Wolf und die 7 Geißlein“ nach den Gebrüdern Grimm. Unterstützt werden sie dabei von Kindern der AWO-Kindertagesstätte und Familienzentrum „Mobile“, der Musikschule Hochsauerlandkreis und der Kreis- und Hochschulstadt Meschede als Veranstalterin.

Entstanden ist das Projekt im Rahmen des Programms „Kultur und Schule“, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Schule unter dem Regenbogen, das städtische Gymnasium und die Musikschule Hochsauerlandkreis hatten sich in diesem Schuljahr zu einer Kooperation entschieden: Unter Leitung der Künstlerin Anke Martini sowie Tanja Wichmann und Christian Baumhöfer von der Schule unter dem Regenbogen schnupperten die Grundschülerinnen und -schüler Theaterluft und erarbeiteten in der Theater-AG freiwillig nach Schulschluss ihre Version des Märchenklassikers. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums haben in dem außerschulischen Projekt mit Unterstützung von Julija Ogrodowski sowie den Lehrerinnen Marina Niggemann und Laura Roecken ein buntes Bühnenbild kreiert, in dem via Beamer auf der Bühne ein beeindruckendes Schattenspiel der Wolf und die 7 Geißlein zum Leben erweckt und natürlich auch die große Standuhr als zentrales Bühnenelement nicht fehlen darf. Um sich inspirieren zu lassen, haben die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen eine Theateraufführung in der Stadthalle besucht und hinter die Kulissen des Dortmunder Opernhauses geblickt – beides für die Kinder ganz besondere Erlebnisse. Auch hat Anke Martini mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums einige Tänze erarbeitet, die nun auf die Bühne der Stadthalle gebracht werden.

Für die musikalische Begleitung der Aufführung sorgt die Musikschule Hochsauerlandkreis. Mit den JeKits-Kindern der ersten Klassen der Schule unter dem Regenbogen, die mit Beke van de Wall-Entrup einige Stücke eingeübt haben,
sowie einer extra für das Projekt entstandenen Funk-Band unter Leitung von Markus Hengesbach und auch einigen Aufnahmen der Mescheder Wind-Band wird das Geschehen auf der Bühne untermalt. Möglich wird die Aufführung nicht zuletzt durch zahlreiche Helferinnen und Helfer, die Anke Martini bereits bei ihren langjährigen Märchen-Inszenierungen am Berufskolleg Bergkloster Bestwig unterstützt haben.

Für die Aufführung „Der Wolf und die 7 Geißlein“ am 16. März um 11 Uhr sind bereits alle Karten vergriffen, für die Aufführung um 14 Uhr in der Stadthalle Meschede sind noch Restkarten verfügbar. Diese können bei der Tourist-Info Meschede (Le-Puy-Str. 6-8) kostenfrei abgeholt werden (maximal 5 Karten pro Person). Die Schule unter dem Regenbogen bietet vor und nach den Aufführungen ein vielfältiges Kuchenbuffet zugunsten des Fördervereins an.

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.