Organisationsmarathon nach Brand an der Grundschule am Annaberg

0 2 Monaten ago
Foto: Freiwillige Feuerwehr Rheinberg

Ein „Osterfeuer“ der besonderen Art ergriff am Gründonnerstag, 23.03.2024, gegen Abend die Grundschule Am Annaberg in Rheinberg. Ein Brand, der außerhalb des Gebäudes neben den sich auf dem Schulhof befindenden Containern entstand, griff leider auch auf die Überdachung der Pausenhalle über und richtete erhebliche Schäden an. Aktuell sind jedoch weder die konkrete Schadenhöhe noch der konkrete Zeitraum für die Behebung der Schäden abschließend überschaubar. Die Stadt Rheinberg steht mit vielen Beteiligten, wie Polizei, Versicherung und Unternehmen im Austausch, um die Schule schnellstmöglich wiederherzurichten. Die Stadt Rheinberg wurde als Eigentümerin der Schule bis heute noch nicht über die abschließende Brandursache in Kenntnis gesetzt.

Für die Schüler*innen und deren Eltern sowie für die Lehr- und Betreuungskräfte der Grundschule Am Annaberg hat dies zur Folge, dass nach den Osterferien kein Schulbetrieb am Standort möglich ist. Der schnellen und von großer Hilfsbereitschaft geprägten Zusammenarbeit der Rheinberger Schulen, der Verwaltung, dem Caritasverband Moers-Xanten e. V. als Träger der Betreuung, der Schulaufsicht des Schulamtes für den Kreis Wesel sowie der beteiligten Unternehmen ist es zu verdanken, dass bereits ab Dienstag, den 09.04.2024, der Schulbetrieb für die Schüler*innen überhaupt wieder ermöglicht werden kann. Die kurzfristigen Hilfsangebote der Rheinberger Schulleitungen, die die Stadt Rheinberg bereits unmittelbar nach der ersten Meldung des Brandes der Grundschule Am Annaberg erreichten, zeigen, wie gut der Zusammenhalt in der Rheinberger Schullandschaft ist – erst recht wenn es darauf ankommt. 

Von den insgesamt acht Schulklassen werden ab Dienstag die beiden ersten Klassen sowie eine zweite Klasse in der benachbarten Grundschule St. Peter beschult. Für eine weitere zweite Klasse sowie die jeweils zwei dritten und vierten Klassen findet der Unterricht an der Europaschule Rheinberg, die ebenfalls nicht weit entfernt vom Annaberg gelegen ist, durch Ihre gewohnten Klassenlehrer*innen statt. Die Schulleitung sowie das Sekretariat wird ihre Büros ebenfalls an der Europaschule Rheinberg beziehen und unter den gewohnten Rufnummern weiter erreichbar sein.

Am Montag findet eine reine Notbetreuung an der Grundschule St. Peter statt. Die Schule hat in Abstimmung mit der Stadt Rheinberg als Schulträger und dem Schulamt Wesel als Schulaufsicht die Bitte an die Eltern gerichtet, hiervon ausschließlich Gebrauch zu machen, wenn es keine anderweitigen Betreuungsmöglichkeiten gibt. Aufgrund der ab Freitag stattfindenden Umzugsarbeiten haben somit alle noch einen Tag die Gelegenheit, sich in den neuen Räumlichkeiten zu organisieren und den Start am Dienstag vorzubereiten.

Auch die außerunterrichtliche Betreuung wird ab Dienstag im gewohnten Umfang wiederaufgenommen werden können.  Der offene Ganztag wird vorübergehend in den Nebenräumen der Mensa am Schulzentrum durchgeführt werden können. Die Mittagsverpflegung konnte unbürokratisch ebenfalls in die Mensa verlegt werden. Die Verlässliche Halbtagsbetreuung oder auch 8 bis 1 Betreuung findet zunächst in der Grundschule St. Peter statt. Sämtliche Beförderungsangebote mittels Schulbus wurden in kürzester Zeit umdisponiert und den Eltern bereits mitgeteilt.

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.