Naturerlebnisse in Sankt Augustin – kreativ, spannend und für alle Sinne

0 4 Wochen ago
Sonnig und freundlich zeigt sich die Titelseite des aktuellen Umweltprogrammheftes.

Die Anmeldung zum städtischen Umweltprogramm ist jetzt online möglich

Sonnig und freundlich zeigt sich die Titelseite des aktuellen Umweltprogrammheftes, auf dem eine Wildbiene erwartungsvoll zum Blütenbesuch in einer Sonnenblume ansetzt. Die biologische Vielfalt Sankt Augustins im gesamten Stadtgebiet zu bereichern und damit Insekten, Vögeln und Kleintieren Nahrung und Lebensraum zu bieten ist zentrales Ziel der Kampagne StadtGrün naturnah, an der sich Sankt Augustin seit vier Jahren aktiv beteiligt. Die Veranstaltungen des Jahresprogrammes leisten ihren wichtigen Beitrag zur Kampagne. Ganz neu und einfach ist jetzt die Möglichkeit der Online-Anmeldung zu den Terminen über die Homepage der Stadt Sankt Augustin.

Mit dem vom Büro für Natur- und Umweltschutz herausgegebenen Jahresprogramm können Teilnehmende die biologische Vielfalt in Sankt Augustin hautnah erleben. Auch wenn das Programm bereits angelaufen und auf reges Interesse gestoßen ist, warten noch weitere 39 Erlebnis-Spaziergänge, Vorträge, Fahrradtouren, Workshops und zwei Ausstellungen über das Jahr auf Interessierte aller Altersstufen.

Kreativ geht es zu bei Workshops mit verschiedenen Naturmaterialien (Weidenflechten, Filzen, Freihandschnitzen). Spannende Einblicke in die Umwelttechnik versprechen der Besuch der Biogas-Anlage der RSAG AöR und der Sankt Augustiner Kläranlege (11. bzw. 14. Oktober). Lecker und gesund wird es bei Kräuterworkshop und -spaziergang (14. und 21. September). Ob Naturerkundung auf dem Friedhof oder Ferienabenteuer im Wald – da ist garantiert für alle etwas dabei! Eines der Highlights verspricht die Ausstellung „Make Chocolate fair!“ zu werden, die vom 18. November bis 6. Dezember in den Räumen der Stadtbücherei gezeigt wird und über die Wege der Schokoladenherstellung informiert. Mit einem Begleitvortrag am 20. November gibt das Institut Südwind e.V. Einblicke in die Hintergründe unter dem Titel „Süßer Genuss – bittere Wahrheit“.

„Die Vielzahl der Angebote vor allem für Kinder und Jugendliche trägt dazu bei, Umwelt- und Klimaschutz im Alltag selbstverständlich zu machen. Spielerisch lernen bereits kleine Kinder die Natur kennen und schätzen.“ zeigt sich Bürgermeister Dr. Max Leitterstorf begeistert vom vielfältigen Angebot. Dank der zahlreichen Kooperationspartner, die bei der Programmgestaltung mitwirken, ist die Vielfalt möglich. Ganz neu ist in diesem Jahr die Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Rhein-Sieg. In der Heftmitte finden sich alle Termine kurz und übersichtlich aufgeführt. Die ausführlichen Erläuterungen zu den Veranstaltungen sind im Veranstaltungskalender auf der städtischen Homepage veröffentlicht.

Daneben informiert das Heft über zahlreiche aktuelle Projekte des Umweltbüros sowie verschiedene Nachhaltigkeitsinitiativen in Sankt Augustin. Das bekannte Nachschlagewerk mit Kontakten zu kompetenten Ansprechstellen, Vereinen und Initiativen der Region zu Umwelt- und Naturschutz-Themen, komplettiert das Heft auf den letzten acht Seiten.

Die Teilnahme an den Einzelveranstaltungen kostet zwischen 4 und 15 Euro pro Person. Für die meisten Termine ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Diese ist – und das ist ganz neu – ab sofort besonders bequem online möglich. Über die Terminbuchungssoftware, die vielen vom Bürgerservice schon bekannt ist, gelangen Interessierte zu den Terminen (https://termine.sankt-augustin.de). Zu den gemeinsam mit der VHS für das zweite Semester angekündigten Terminen ist die online-Anmeldung ab dem 16. Juli auf den Seiten der VHS möglich (www.vhs-rhein-sieg.de).

Das Programmheft liegt im Einzelhandel und an vielen öffentlichen Stellen im Stadtgebiet zum Mitnehmen aus. Außerdem kann die Broschüre auf der Seite der Stadt unter www.sankt-augustin/umwelt heruntergeladen werden. Die einzelnen Veranstaltungen sind unter der Kategorie „Umwelt“ im Online-Veranstaltungskalender eingestellt.

Bildquelle „Stadt Sankt Augustin/Ingo Scharnbacher“

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.