Hilfslieferung mit Arbeits- und Winterkleidung für die Ukraine angekommen

0 5 Monaten ago
Oberbürgermeisterin Karin Welge bei der Übergabe der Hilfslieferung an das Logistikunternehmen LOXX in Gelsenkirchen.Oberbürgermeisterin Karin Welge bei der Übergabe der Hilfslieferung an das Logistikunternehmen LOXX in Gelsenkirchen.

Dank der Partnerkommune Krementschuk erreicht die Stadt Gelsenkirchen per Mail

Eine E-Mail aus der ukrainischen Partnerkommune Krementschuk hat heute die Stadt Gelsenkirchen erreicht. Darin bedankt sich Bürgermeister Vitaly Maletskyi bei der Stadt Gelsenkirchen und bei Oberbürgermeisterin Karin Welge für den Erhalt von Winterschutzkleidung. Die am 8. Dezember aus Gelsenkirchen versandten 118 Sets Winterschutzkleidung bestehend aus Jacken, Arbeitshosen, Sicherheitsschnürstiefeln und weiterer Funktionsbekleidung sowie Winterhandschuhen, Socken und Mützen sind jetzt noch rechtzeitig vor den Weihnachtsfeiertagen in Krementschuk angekommen.

Gelsenkirchen hatte damit auf einen Wunsch der ukrainischen Stadtverwaltung reagiert, in diesem Winter mit einer Lieferung von Winter- und Arbeitsschutzkleidung zu helfen. 

Bereits im Frühjahr sicherte die Stadt Gelsenkirchen mit der Lieferung zweier Stromgeneratoren die Stromversorgung des Kinderkrankenhauses in Krementschuk. Jetzt im Winter unterstützt die Stadt ihre ukrainische Partnerkommune mit warmer Kleidung. In der rund 2.200 Kilometer entfernten, kriegszerstörten Stadt wird weiterhin jede Hilfe gebraucht.

„Wir schätzen alles, was Sie für unsere Stadt tun, sehr und spüren jeden Tag Ihre moralische Unterstützung! Gemeinsam machen wir Krementschuk stärker“, so Bürgermeister Vitaly Maletskyi, dessen Botschaft auch über die Social-Media-Plattformen Facebook und Youtube nachverfolgt werden kann:

https://www.facebook.com/share/XkYwcjRcd6urtUeX/?mibextid=WC7FNe

https://youtu.be/PLFqym2IVQ

Schreibe einen Kommentar

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.