Cyber-Angriff auf die Südwestfalen-IT – Bürgerbüro arbeitet ab Januar wieder im Normalbetrieb

0 5 Monaten ago
Die beiden Außenstellen in Refrath und Bensberg müssen vorerst noch geschlossen bleiben.

Nach dem Cyber-Angriff auf die Südwestfalen-IT (SIT) beginnen erste Arbeitsabläufe sich wieder zu normalisieren. Ab Januar 2024 kann das Bürgerbüro wieder alle Dienste wie gewohnt anbieten. Eine Terminvereinbarung ist notwendig.

Die Meldesoftware steht dem Bürgerbüro Stadtmitte ab Dienstag, den 2. Januar 2024 wieder an sämtlichen Arbeitsplätzen zur Verfügung, so dass alle Anliegen wieder bearbeitet werden können. Auch die Verbindung zur Bundesdruckerei ist wiederhergestellt. Somit können beispielsweise wieder Personalausweise oder Reisepässe beantragt und ausgestellt werden.

Es wird darum gebeten einen entsprechenden Termin im Online-Terminportal unter

https://tempus-termine.com/termine/index.php?anlagennr=101
zu vereinbaren.

Nach Möglichkeit werden täglich in der Zeit von 8 bis 8.30 Uhr auch noch kurzfristige Termine für dringende Angelegenheiten freigeschaltet.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für eventuelle Wartezeiten und einen längeren Terminvorlauf, da viele Angelegenheiten nach dem zweimonatigen Ausfall des Fachprogramms nach- bzw. aufgearbeitet werden müssen.

Die beiden Außenstellen in Refrath und Bensberg müssen vorerst noch geschlossen bleiben.

Alle aktuellen Informationen zu den Auswirkungen der Stadtverwaltung auf den Cyber-Angriff sind zusammengefasst unter https://www.bergischgladbach.de/cyber-angriff-auf-die-sit.aspx.

Schreibe einen Kommentar

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.