Kulturrucksack NRW: Zwei Workshops in Meschede

0 3 Monaten ago
Interessante Perspektiven werden im Fotoworkshop festgehalten. Foto: Katrin Kaiser

in den Osterferien

Ob Upcycling, Kunsthandwerk oder Graffiti: Der Kulturrucksack in den Städten Arnsberg, Meschede, Schmallenberg und Sundern ist wieder gut gefüllt. Auch in diesem Jahr haben die vier Städte des Kulturrucksack-Verbunds wieder spannende Workshops für Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren im Gepäck. Alle Angebote sind kostenfrei.

Los geht es in Meschede in den Osterferien: Im Jugendtreff am Sportheim in Meschede-Olpe werden alte Sprühdosen zu neuem Leben erweckt. Die Dosen werden bei diesem Upcycling-Angebot sowohl von außen als auch von innen gestaltet. Am Ende hat sich Sprühkraft in Leuchtkraft verwandelt: Aus den Dosen sind Nachttischlampen mit übergroßem Sprühkopf geworden mit einer leuchtenden Miniaturwelt im Innern.

Der Workshop „Licht-Nebel“ mit Erik Halisch findet von Dienstag, 2. April, bis Freitag 5. April, jeweils von 10 bis 12.30 Uhr sowie am Montag, 8. April, und am Montag, 15. April, von 16 Uhr bis 18.30 Uhr statt. Anmeldungen für das Angebot des Fördervereins Dorfgemeinschaft Olpe e.V. nimmt die Kreis- und Hochschulstadt Meschede unter Telefon 0291/205-164 bzw. per E-Mail an anne.wiegel@meschede.de entgegen.

Bei einer fotografischen Abenteuerreise in den Räumen des Deutschen Kinderschutzbunds Ortsverein Meschede e.V. werden mit kreativen Mitteln und verrückten Ideen ausgesuchte Orte fotografisch erkundet und in bunte, magische Wunder-Welten verwandelt. Fotografin Katrin Kaiser gibt den Teilnehmenden von Dienstag, 2. April, bis Donnerstag, 4. April, jeweils von 10 bis 15 Uhr Einblicke in die Welt der experimentellen Fotografie. Anmeldungen für den Workshop „Wunder-Welten“ unter Telefon 0291/14497930 bzw. per E-Mail an kinderhort@dksb-meschede.de

Die Broschüre mit allen Kulturrucksack-Angeboten im Verbund Arnsberg, Meschede, Schmallenberg und Sundern kann bei der Kreis- und Hochschulstadt Meschede unter Telefon 0291/205-164 bzw. per E-Mail an anne.wiegel@meschede.de angefordert werden und ist in der Stadtbücherei der Kreis- und Hochschulstadt Meschede erhältlich.

Außerdem steht sie unter www.meschede.de zum Download bereit. Mehr Infos zu Angeboten im Verbund finden Interessierte auch unter www.kulturrucksack.nrw.de/meschede.

Die Workshops werden im Rahmen des Kulturrucksack NRW gefördert durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen. In Meschede wird das Programm koordiniert vom Fachbereich Generationen, Bildung und Freizeit der Kreis- und Hochschulstadt Meschede.

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.