Warsteiner Gasnetz bereit für die Zukunft

0 2 Monaten ago
Foto (Westenergie AG): Die Gasleitungen im Warsteiner Stadtgebiet sind zu fast 100 Prozent wasserstoffgeeignet

Erfolgreiche Untersuchung: Warsteiner Gasnetz bereit für die Zukunft – und für Wasserstoff

In enger Zusammenarbeit mit dem Gasnetzbetreiber Westnetz hat die Stadt Warstein auf Anregung von Bürgermeister Dr. Thomas Schöne eine technische Untersuchung durchführen lassen, um die Eignung der Gasleitungen im Stadtgebiet für den Einsatz von Wasserstoff zu prüfen. Das Ergebnis dieser Prüfung ist äußerst vielversprechend: Fast das gesamte Gasnetz in Warstein erweist sich als geeignet für den Einsatz von Wasserstoff. Lediglich die Endgeräte, insbesondere die Brenner in den Kundengeräten, müssen individuell betrachtet werden.

Bürgermeister Schöne zeigt sich erfreut über die positiven Ergebnisse der Untersuchung: „Die Erkenntnis, dass das Gasnetz im Stadtgebiet grundsätzlich für Wasserstoff geeignet ist, markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung nachhaltiger Energieversorgung für Warstein. Dies schafft eine solide Grundlage, und die Stadt ist somit für die energetischen Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet.“

Die Untersuchung, die in bester kooperativer Abstimmung mit Westnetz durchgeführt wurde, verdeutlicht das Engagement der Stadt Warstein für innovative und nachhaltige Energietechnologien. Wasserstoff wird als umweltfreundlicher Energieträger immer wichtiger, und die Eignung des Gasnetzes in Warstein dafür ist ein bedeutsamer Fortschritt. Die Umstellung auf Wasserstoff kann dennoch nicht ohne weiteres erfolgen und ist ein Zukunftsprojekt. Es ist von entscheidender Bedeutung, sowohl ausreichend Erzeuger als auch Verbraucher im Stadtgebiet zu haben, um eine verlässliche Wasserstoffversorgung zu gewährleisten. Hieran wird perspektivisch zu arbeiten sein.

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.