Umweltwoche: Gemeinschaftsgrundschule Gronau sammelt wilden Abfall

0 2 Monaten ago

Die Aktion wurde vom Abfallwirtschaftsbetrieb Bergisch Gladbach unterstützt.

Die jährlich stattfindende Umweltwoche in Gronau hat mittlerweile Tradition erreicht, und die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Gronau beteiligte sich erneut mit einer Sammelaktion für wilden Abfall. Unter der Organisation von Tina Dewes, Lehrerin an der GGS Gronau, nahmen insgesamt 205 Schülerinnen und Schüler aus acht Klassen an der Aktion teil, um die Umgebung ihrer Schule sauber zu halten und achtlos weggeworfenen Abfall einzusammeln.

Für die engagierten Sammlerinnen und Sammler war dies stets ein besonderes Ereignis. Die Kinder der ersten Klassen freuten sich nicht nur über das Lob vorbeifahrender Radfahrer für ihren Einsatz, sondern auch über die vielen Schnecken, die sie bei ihrem Streifzug durch die Waldstücke entdeckten. “Ich verstehe aber nicht, warum so viele Menschen den Müll einfach auf den Boden werfen”, äußerte sich die achtjährige Lena gegenüber ihrer Lehrerin. “Es gibt doch überall Mülleimer dafür”, fügte sie hinzu.

Die Kinder der dritten Klassen waren vor allem von der ungewöhnlichen Menge an gefundenen Schuhen überrascht. Sogar eine Klobürste wurde im Wald entdeckt, für die auch die Lehrerinnen und Lehrer keine Erklärung hatten. Doch der wohl erstaunlichste Fund der Woche gelang den Viertklässlerinnen und Viertklässlern, die neben einem Autositz sogar einen Sessel mitten im Wald vorfanden. Mit vereinten Kräften schafften sie es, diese Gegenstände aus dem Wald zu entfernen, worauf sie zu Recht stolz waren.

Die Aktion wurde, wie in den vergangenen Jahren, vom Abfallwirtschaftsbetrieb Bergisch Gladbach unterstützt. Anna Gudelius, Steuerungsunterstützung der Betriebsleitung des Abfallwirtschaftsbetriebes Bergisch Gladbach, stellte Zangen, Westen, Handschuhe und Abfallsäcke zur Verfügung und organisierte die Abholung des gesammelten Abfalls durch die Innenstadtreinigung. “Wir freuen uns sehr darüber, dass die Kinder der GGS Gronau sich schon so früh mit dem wichtigen Thema Abfall beschäftigen”, äußerte sie. “Die Umweltwoche ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie Kinder sensibilisiert und motiviert werden können, achtsam mit ihrer Umwelt umzugehen. Wir unterstützen das natürlich sehr gerne.” Anna Gudelius ermutigte auch andere Schulen in Bergisch Gladbach mit einem Augenzwinkern: “Unser Bestand an Zangen ist übrigens groß genug, um mehrere Schulen auszustatten.”

Wenn auch Sie sich gerne engagieren möchten, können Sie sich jederzeit unter der E-Mail-Adresse sauberes-gl@stadt-gl.de an den Abfallwirtschaftsbetrieb Bergisch Gladbach wenden.

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.