Stadt Warstein und Jobcenter veranstalten erste Bewerbermesse

0 1 Monat ago
Foto: Sibylle Fleige, Eröffnung der Bewerbermesse im Bürgersaal des Rathauses der Stadt Warstein: Bürgermeister Dr. Thomas Schöne, Martin Steinmeier, Geschäftsführer des Jobcenters AHA Kreis Soest, Andreas Plenge, stllv. Leitung Sachgebiet Jugendhilfe, Josef Pieper, Fachbereichsleiter Bürgerdienste, Andreas Canisius Teamleiter Arbeitgeberservice, Agentur für Arbeit Meschede-Soest

Das Jobcenter AHA Kreis Soest und die Stadt Warstein haben heute die erste Bewerbermesse in der Stadt Warstein durchgeführt. „Unser Jugendamt und das Jobcenter haben 2019 ein Kooperations-Projekt gestartet, um die Lebenswelt von alleinerziehenden Eltern zu analysieren. Die Arbeitssituation der Menschen hat dabei einen großen Stellenwert eingenommen. Vor diesem Hintergrund wird die Kooperation unter anderem mit dieser Bewerbermesse sinnvoll und praxisnah fortgeführt“, erläuterte Bürgermeister Thomas Schöne in seiner Begrüßungsrede.

Die Vertreter der beiden Organisationen Jugendamt mit dem stellvertretenden Sachgebietsleiter Andreas Plenge, und Stefan Hüttenschmidt, Teamleiter beim Jobcenter AHA Kreis Soest, sind auch nach der offiziellen Beendigung des Kooperations-Projektes weiterhin im Kontakt, um Wege zu entwickeln, Eltern in der Stadt Warstein und deren Kinder zu unterstützen. Auch Dirk Risse, Wirtschaftsförderer der Stadt Warstein, bringt seine Fachexpertise in diese Gespräche mit ein.

Die Bewerbermesse am 19. April von 9 bis 12 Uhr im Bürgersaal des Rathauses ist die erste ihrer Art in der Stadt Warstein. Anwesend waren zehn Arbeitgeber, darunter neben fünf Personaldienstleistern auch fünf Firmen aus dem Stadtgebiet Warstein. Die Integrationsfachkräfte des Jobcenters haben 115 und die der Agentur für Arbeit Meschede-Soest 35 Bewerberinnen und Bewerber – darunter viele Alleinerziehende und Personen aus der Ukraine – in gleich großen Gruppen jeweils zur vollen Stunde eingeladen. „Dabei haben sie Gelegenheit, in kurzen Vorstellungsgesprächen von etwa zehn Minuten einen ersten, hoffentlich guten Eindruck bei den Arbeitgebern zu hinterlassen. Bei gegenseitigem Interesse wird dann ein Vorstellungsgespräch im Unternehmen vereinbart. Diese Art der Vorstellung (Job-Speed-Dating) ist bei Arbeitgebern sehr beliebt, bietet sie doch die Möglichkeit, in kurzer Zeit von vielen Bewerberinnen und Bewerbern einen ersten Eindruck zu gewinnen“, erklärt Martin Steinmeier, Geschäftsführer des Jobcenters. Es ist auch möglich, dass sich Arbeitgeber direkt zur Einstellung entschließen.

Andreas Plenge unterstreicht die Bedeutung des Themas „Arbeit“ für alle Beteiligten: „Als Mit-Ausrichter der Bewerbermesse ist es uns wichtig, den Bezug zwischen Menschen, die hier wohnen, zum lokalen Arbeitsmarkt herzustellen. So sind Bewerberinnen und Bewerber aus Warstein und Rüthen eingeladen, sowie Unternehmen, die ihren Sitz im Stadtgebiet Warstein haben, bzw. Personaldienstleister, die ihre Auftraggeber in der Stadt Warstein haben und somit hier vor Ort Arbeit anbieten können. Wir hoffen auf zahlreiche gute Gespräche und idealerweise neue Beschäftigungsverhältnisse.“

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.