Schirrhof mit weiteren Fördermitteln und gefestigtem Profil

0 1 Monat ago
Erster Beigeordneter Dr. Christoph Müllmann, Leiterin des Kulturbüros Susanne Rous, Rüdiger Eichholtz (Kulturprojekte Niederrhein e.V.)

Seit 2021 ist der Schirrhof sogenannter Dritter Ort für Kultur und Begegnung

Der Schirrhof in Kamp-Lintfort ist 2021 Teil des Förderprogramms “Dritte Orte” des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW geworden und im jetzigen Zustand ein Raum der Begegnung mit Kunst, Kultur und Industriegeschichte. In den vergangenen Jahren sind bereits zahlreiche Formate angestoßen worden, von anspruchsvollen klassischen Konzerten bis hin zur Hobbytanzgruppe sind aus vielen Sparten und gesellschaftlichen Richtungen Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt worden.

Um das kulturelle Profil des Kulturorts Schirrhof inhaltlich zu stärken und zu schärfen, kooperiert die Stadt Kamp-Lintfort ab 2024 verstärkt mit dem Verein Kulturprojekte Niederrhein e.V.

Gemeinsam mit dem Verein möchte die Stadt Kamp-Lintfort dem Dritten Ort ein nachhaltiges kulturelles Profil geben und junge Menschen intensiver einbinden. Um diese Komponenten zu ermöglichen, soll hiermit zum einen die Qualität der Begegnung am Schirrhof gefördert werden. Zum anderen soll mehr Bewegung und Fluktuation in den vermieteten Räumen zu künstlerischer Inspiration und Flexibilität führen. Für begrenzte Zeiträume sollen Künstlerresidenzen ohne Wohnort ermöglicht werden.

Für die neu angedachten Projekte werden die bereits ansässigen Kunstschaffenden aktiv eingebunden. Sowohl das Außengelände als auch die Räumlichkeiten können bespielt werden.

Neben interkulturellen Angeboten mit langjährigen Partnern wie der AWO wird ein besonderer Fokus auf der Kooperation mit Schulen liegen. Eine Kooperation zwischen Schirrhof und der Ernst-Reuther-Schule, die einen kulturellen Schwerpunkt hat, wurde bereits in die Wege geleitet.

Eine weitere Schulkooperation mit der Europaschule ist in Planung und wird im Mai während der ersten Künstlerresidenz mit dem Musiker und Autor Jan Tengeler etabliert.

Mehrere Veranstaltungen wurden 2024 bereits erfolgreich durchgeführt, u.a. die Veranstaltung „Ich bin auf einem langen Weg“ gemeinsam mit der AWO vor knapp 200 Gästen sowie ein Jazzkonzert mit der israelisch-amerikanischen Band um Musiker Rotem Sivan, die 80 Jazzfans begeisterte.

Folgende Termine aus dieser Kooperation zwischen der Stadt Kamp-Lintfort und Kultuprojekte Niederrhein e.V. stehen im Schirrhof bereits fest:

28. April 12 Uhr Matinee mit Pauline Réage

11. Mai 17 Uhr Eröffnung Residenz: Jan Tengeler: „Das Kunstkloster“

So 12. Mai 12 Uhr Jan Tengeler, Klaus, der Geiger und Marius Peters

Mo 13. Mai 17 Uhr Jan Tengeler

Di 14. Mai 17 Uhr Jan Tengeler

Mi 15. Mai 17 Uhr Jan Tengeler: Residenzabschluss

23. Mai 20 Uhr Das Kondensat

10. Juni 20 Uhr Jo Aldingers Downbeatclub

24. Juni 20 Uhr KMA Jazzband 31.8. Schirrhoffestival / Tag der Dritten Orte

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.