Open Park: Aktionsnachmittag im Sportpark Rheinpreußen in Meerbeck

0 4 Wochen ago
Auf BMX-Rädern oder Rollern kommt man im Pumptrack durch Gewichtsverlagerungen in Schwung. (Foto: pst)

Pumptrack, Basketball, Trendsport, Boule und mehr: Der neue Aktivpark im Sportpark Rheinpreußen bietet viele Möglichkeiten für alle Altersstufen. Die Anlage ist seit einigen Tagen für alle kostenlos nutzbar. Am Freitag, 7. Juni, zeigen nun professionelle Anleiter von 16 bis 19 Uhr, wie sie genutzt werden kann und verraten Tipps und Tricks. Das Team der Streetbox des Caritasverbandes Moers – Xanten ist Ansprechpartner für Jugendliche und macht eigene Trendsportangebote. Für Kinder steht beim Spiel- und Geschicklichkeitsbereich die Offene Einrichtung für Kinder Römerstraße bereit. Das AWO-Jugendzentrum Kaktus verleiht Bälle und Spielgeräte. Der Meerbecker SV bietet Fußball für Kinder und Jugendliche an. Für Senioren gibt es vom Kolping Bildungswerk ein Rollatoren-Training. „Dies ist nur eine kleine Auswahl. Noch einiges mehr bereichert das sportliche Angebot an diesem Tag“, verspricht Stadtteilmanager Jens Franken vom Stadtteilbüro Neu_Meerbeck. Mit seinen Kolleginnen organisiert er den Tag in Kooperation mit der Streetbox sowie mit Vereinen und Einrichtungen aus dem Quartier.

Fußballwand und beleuchtete Joggingstrecke
Auf dem Pumptrack zeigen Experten, wie man mit BMX-Rädern und Rollern durch Gewichtsverlagerung schwungvoll fahren kann. Durch Klettern, Springen, Salto oder Balancieren werden beim Parkour Hindernisse so geschickt wie möglich überwunden. Outdoor-Training ist an den Calisthenics-Geräten mit der eigenen Körperkraft möglich. Auf den Slackline-Seilen kann man balancieren. Weitere Fitnessgeräte bieten auch Trainingsmöglichkeiten für Senioren. Darüber hinaus gibt es im Aktivpark Tischtennisplatten, zwei Bouleplätze, Sitz-, Chill- und Picknickgelegenheiten, eine beleuchtete Joggingstrecke auf dem Promenadenring, einen Kunstrasen-Fußballkäfig, eine interaktive Fußballwand, ein Basketball-Streetballfeld und vieles mehr.

Große Eröffnungsfeier am 21. September
Der Sportpark Rheinpreußen wurde vom Fachdienst Freiraum- und Umweltplanung, dem Fachdienst Sport der Stadt Moers und dem beauftragten Büro A24 aus Berlin geplant und umgesetzt. Die Gesamtkosten betragen rund 14 Millionen Euro, 90 Prozent, ca. 12 Millionen Euro, stammen aus EU- (EFRE) und Städtebau-Mitteln von Bund und Land (Sozialer Zusammenhalt). Im Rahmen des dritten Ehrenamtsfestivals ist noch eine große Eröffnungsfeier für den 21. September geplant.

Infobox:
Zugänge: Barbarastraße (wegen der Baustelle nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad) und über das Invalidenwäldchen
Parken: Römerstraße 661 und Marktplatz (Zugang über den Friedhof)
Öffnungszeiten: 7 bis 22 Uhr, danach wird der Aktivpark abgeschlossen. Auf den beiden Kunstrasen-Großspielfeldern haben die Fußballmannschaften des MSV Moers und SC Rheinkamp sowie der Cricket Club Moers wochentags ab 15 Uhr und am Wochenende den ganzen Tag Vorrang.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.