Ampelsteuerung für die A42 wird angepasst

0 3 Monaten ago

Grünzeit an der L 631 wird flexibel

Ab dem 28. Februar morgens wird die Ampelsteuerung an der A42-Zufahrt angepasst. Dies gilt insbesondere für Autofahrerinnen und Autofahrer, die aus Richtung Innenstadt kommen. Die Grünzeit für die Auffahrt in Richtung Duisburg wird verlängert. (Zwischen 06:00 und 10:00 Uhr von 24 auf 34 Sekunden,in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 20:00 Uhr wird die Grünzeit von 17 auf 37 Sekunden erhöht).

Möglich ist dies, da wegen der derzeitigen Sperrung der A 42, die Grünphase für die Abfahrt nicht genutzt wird. Dadurch wird sich die Verkehrssituation an dieser Stelle verbessern.

Wenn Autofahrerinnen und Autofahrer aus dem Bereich „Plankenschemm“ auf die Essener Straße kommen, lösen sie ein „Anforderungssignal“ aus und die Grünzeit auf der Essener Straße ist entsprechend kürzer.

Was heißt das für die Hauptrichtung ? Sofern viel Verkehr auf der Abbiegespur ist, bleibt die Grünphase der Hauptrichtung unverändert. Ist die Abbiegespur allerdings frei, bekommt die Hauptrichtung die nicht genutzte Grünzeit.

Was passiert, wenn die Abfahrt wieder freigegeben ist ?

Da die Nebenrichtungen mit Anforderungssignal funktionieren, also nur dann Grün bekommen, kann die Steuerung auch danach weiter laufen. Sie arbeitet dann weiter abhängig von der Verkehrsdichte.

Die Verbesserung bezieht sich aber nicht nur auf die Linksabbiegerspur in Richtung Duisburg. Die bisherige Steuerung war eine Festzeitsteuerung. Das bedeutet, egal wie hoch das Verkehrsaufkommen war, dass alle Signale die gleiche Grünzeit bekommen haben. In Zukunft wird nicht benötigte Zeit anderen Signalen zur Verfügung gestellt. Dies gilt insbesondere auch für die Wiedereröffnung der Abfahrt. Dadurch wird die Situation für Radfahrende von Süden nach Norden deutlich verbessert, da ein Zwangshalt zukünftig entfällt.

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.