Bessere „Männergesundheit“ beginnt mit Vorbeugung

0 2 Monaten ago

Untersuchungen der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit zeigen, dass gut 59 Prozent aller Frauen, aber nur 22 Prozent aller Männer eine Vorsorgeuntersuchung wahrnehmen. Diese Ungleichheit hat tiefgreifende Auswirkungen auf die Gesundheit. Bei vielen medizinischen Problemen, mit denen Männer im Laufe ihres Lebens konfrontiert werden, kann ein frühzeitiger Beginn den entscheidenden Unterschied ausmachen. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen tragen dazu bei, das Erkrankungsrisiko zu senken und die Chancen auf eine frühzeitige Erkennung und Behandlung von Krankheiten zu erhöhen.

Auf diese Aspekte geht Dr. med. Florian H. Hartmann vom St. Katharinen-Hospital Frechen bei seinem Vortrag am Donnerstag, 18. April 2024, um 19 Uhr im Rathaus Frechen, Johann-Schmitz-Platz 1-3, ein. Wann sollte „Mann“ zum Arzt gehen? Es geht dabei um die Vorsorge („Awareness“) und Kontrolle, die Unterschiede bei jüngeren und älteren Männern und um typische Gesundheitsbereiche, die für Männer im Mittelpunkt stehen.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten Nina Herrmann und der vhs Frechen. Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich entweder über die vhs Frechen (Kursnummer: 2418000): online, per E-Mail an info@vhs-frechen.de oder unter Telefon 02234/ 501-1253 oder über die Gleichstellung: online, per E-Mail an gleichstellung@stadt-frechen.de oder unter Telefon 02234/ 501-1451.

Dark mode

Ich akzeptieren die AGB und Datenschuzerklärung von MeetLobby.